Energieeffizienz

EDL-G: DIN EN 16247-1 / DIN EN ISO 50001 / EMAS III

Der Beschluss des Gesetzentwurfs zur Energieeffizienzrichtlinie stellt viele Nicht-KMUs vor neue Herausforderungen. Mehr als 50.000 Nicht-KMUs sind verpflichtet, bis zum 5. Dezember 2015 Energieaudits nach DIN EN 16247-1 durchzuführen.

Davon befreit sind Unternehmen, die entweder ein Energiemanagementsystems nach der DIN EN ISO 50001 oder ein Umweltmanagementsystem nach EMAS III eingeführt haben. Der Kosten-Nutzen-Vergleich dieser drei Möglichkeiten soll Licht ins Dunkel bringen.

 

Kosten-Nutzen-Analyse

Energieaudit nach DIN EN 16247-1

Kosten

  • Zw. 2.000 – 5.000€/Jahr (externe Beraterkosten)
  • Tatsächliche Kosten sind erst nach Vorliegen der Durchführungsverordnung bestimmbar

Nutzen

  • Reduzierung des Energieverbrauchs
  • Steigerung der Energieeffizienz
  • Transparente Kostenzuordnung

Energiemanagementsystem nach ISO 50001

Kosten

  • Anfangsinvestitionen zur Einführung eines EnMS variieren von Anbieter zu Anbieter
  • Einführungskosten: zw. 3.000 – 15.000€
  • Externe Beratung: zw. 3.000 – 16.000€
  • Pflegeaufwand: zw. 8.000 – 43.000€
  • Zertifizierung: zw. zw. 2.000 – 12.000€

Nutzen

  • Verbesserung der Energieeffizienz
  • Preiswerterer Einkauf von Energie
  • Wettbewerbsvorteile
  • Senkung des Unternehmensrisiko durch Nutzung erneuerbarer Energiequellen; damit unabhängiger vom Netzbeteiber
  • Senkung des finanziellen Risikos durch niedrigere Grundkosten an Energie
  • Glaubwürdigkeit, Transparenz in der Öffentlichkeit
  • Internationale Anerkennung, da ISO höher bewertet wird als nationale oder europäische Norm
  • Verbesserung der Energiebilanz wirkt sich sofort positiv auf die Kosten aus

Umweltmanagementsystem nach EMAS III

Kosten

  • Variiert nach Organisationsgröße und Branche sowie interne und externe Kosten
  • Erstmalige Validierung: bis ca. 10.000€
  • Externe Beratung: bis ca. 10.000€
  • Interne Kosten: zw. 2.000 – 50.000€
  • Laufende Kosten zur Aufrechterhaltung: bis ca. 15.000€

Nutzen

  • Nachhaltige Verbesserung des betrieblichen Umweltschutzes
  • Verbesserung des Beschaffungsprozesses
  • Energiekosteneinsparungen
  • Wettbewerbsvorteile
  • Mehr Rechtssicherheit
  • Glaubwürdigkeit, Transparenz in der Öffentlichkeit
  • Minimierung von Haftungsrisiken

Fazit

Energieaudit nach DIN EN 16247-1

Die Durchführung von Energieaudits nach DIN 16247-1 hilft KMUs und Nicht-KMUs ihre Energieeffizienz zu verbessern und den Energieverbrauch zu reduzieren. Zusätzlich profieren Unternehmen weiterhin von Steuerentlastungen, wie dem Spitzenausgleich. Da nicht alle Mitarbeiter oder nur teilweise in die Durchführung des Audits eingebunden werden, wird die Energiepolitik im Unternehmen: Die Steigerung der Energieeffizient und Senkung des –verbrauchs nicht in allen Abteilungen transparent.

Ein Energieaudit ist eine rein energetische Bewertung der DIN 50001. Bedeutet: Einsparpotenziale werden identifiziert, Maßnahmen zur Reduzierung des Energieverbrauchs festgelegt, jedoch noch nicht durchgeführt. Das Energieaudit nach DIN 16247-1 sorgt für die Grundlagen, um anschließend ein Energiemanagementsystem nach DIN 50001 einzuführen. Da Energieaudits jährlich durchgeführt und aller 4 Jahre erneuert werden müssen, können sich die Kosten für den jährlichen Beratungsaufwand auf denselben Umfang belaufen, wie die Kosten für die Einführung und Pflege eines Energiemanagementsystems nach DIN 50001.

Weitere Informationen: DEKRA-Durchführung eines Energieaudits

Energiemanagementsystem nach ISO 50001

Die Nutzung eines Energiemanagementsystems ermöglicht dauerhafte Energieeinsparungen von bis zu 30%. Die Energiepolitik steht dabei im Fokus. Da der ganze Betriebsablauf mit einbezogen und somit mehr Engagement der Mitarbeiter gefordert wird, trägt das Energiemanagementsystem zur Stärkung der Corporate Identity (CI) bei. Zusätzlich profieren Unternehmen weiterhin von Steuerentlastungen, wie dem Spitzenausgleich. Zunächst müssen mehr Ressourcen bereitgestellt werden. Der Kosten- aufwand ist zu Beginn deutlich höher als die Durchführung von Energieaudits, gleicht sich aber aufgrund der jährlich durchgeführten Audits langfristig aus.

Weitere Informationen zum: Energiemanagementsystem

Umweltmanagementsystem nach EMAS III

Beim Umweltmanagementsystem nach EMAS III werden umweltbezogene Daten, Maßnahmen und Erfolge in regelmäßigen Umwelterklärungen detailliert für die Öffentlichkeit erstellt. Neben der Reduktion des Energieverbrauchs und der Verbesserung der Umweltpolitik profitieren Unternehmen vom Spitzenausgleich oder der EEG-Umlage. Durch die Einbeziehung der Mitarbeiter werden das umweltbewusste Verhalten der Mitarbeiter sowie die Corporate Identity (CI) gestärkt. Die Kosten für die Einführung und Aufrechterhaltung variieren stark nach Organisationsgröße und Branche sowie den internen und externen Kosten.

Weitere Informationen zu: TÜV Rheinland - EMAS

Förderprogramme

Förderdatenbank des Bundesministerium fuer Wirtschaft und Energie

KfW: Förderprodukte für Energie & Umwelt

EMAS: Finanzielle EMAS-Förderung in Deutschland

Förderung von Energiemanagementsystemen

Weiterführende Literatur und Quellen

Energiemanagementsystem Trilith® Synergy PS-C

Der Spitzenausgleich: Steuerentlastungen in den Bereichen Strom- und Energiesteuer

Energiesteuer- und Stromsteuergesetz - Der Spitzenausgleich (SpaEfV)

Durchführung eines Energieaudits

Erfüllung der Anforderungen der DIN ISO 50001 Energiemanagementsysteme durch EMAS

Stromsteuergesetz (StromStG)

EMAS in Deutschland Evaluierung 2012

Allgemeine Fragen zu EMAS

EMAS-Foerderung

Fördermöglichkeiten und Privilegierungen für EMAS-Organisationen

Lichtung des Foerdermitteldschungels – Wo erhalte ich Unterstuetzung für meine Investitionen?

Umweltmanagement EMAS

Ausführliche Präsentation zum Beitrag

bild zur ppp

Unsere Mission

Seit 1998 entwickeln wir Fachanwendungen im Netz. Wir wissen, welche Ansätze langfristig tragen. Unsere Referenzen und Auszeichnungen bestätigen unseren Weg.

Wir realisieren Projekte und Produkte die stolz machen. Unsere Kunden und uns.

Kontaktieren Sie uns

BI Business Intelligence GmbH
August-Bebel-Str. 44
04275 Leipzig

+49 341-393787-00

Aus unserem Blog

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten und zur Funktion der Webseite, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung von bi-web.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.